Kirche Schönerstädt

Dieses Gotteshaus gibt es seit 1652 und es trägt den Namen „St. Margaretha“. Das Portal der Kirche stammt von einer „Vorgängerin“ und entstand vermutlich im 12. Jahrhundert.

Den Innenraum schmücken drei Holzfiguren aus dem 14. Jahrhundert. Dargestellt sind Maria mit dem Kinde, Benedikt von Nursia (Beziehungen zum Kloster Geringswalde) und die Heilige Margaretha als Namenspatronin.

Nach einem Entwurf von Christian Rietschel wurde 1964 das Fenster auf der Ostseite (Altarraum) gestaltet.

Nächster Gottesdienst

23. Mai 2021
Pfingstsonntag
10:15 Uhr
Festgottesdienst
Pfarrerin Willig